Wenn nichts mehr zu machen ist, ist noch viel zu tun - Wie alte Menschen würdig sterben können

von: Andreas Heller, Katharina Heimerl, Stein Husebö

Lambertus Verlag, 2007

ISBN: 9783784122205 , 593 Seiten

3. Auflage

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Mac OSX,Windows PC Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Mac OSX,Windows PC,Linux

Preis: 28,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Wenn nichts mehr zu machen ist, ist noch viel zu tun - Wie alte Menschen würdig sterben können


 

Der zweite Band der Reihe 'Palliative Care', entstanden im Universitätsinstitut für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF) in Wien, gibt Aufschluss, was alte Menschen für ihre letzte Lebensphase wünschen und brauchen, ermutigt dazu, sie selbst zu befragen und das Thema Sterben und Tod anzusprechen. Er stellt Modelle vor, wie Trägerorganisationen bewohnerorientiert ihre Versorgungsleistungen entwickeln können, was Hausärzte für eine gute, individuelle Schmerztherapie wissen müssen. Ermutigend sind Fallbeispiele und Initiativen aus Düsseldorf, Bergen, Wien und in den Niederlanden, die zeigen, wie Menschlichkeit bis zuletzt ermöglicht werden kann. Gleichzeitig wird der erfolgreiche Internationale Universitätslehrgang 'Palliative Care' des IFF vorgestellt.