Vollstreckbarkeit - Entwicklung, Wirkungserstreckung und Qualifikation im System Brüssel 1a

Vollstreckbarkeit - Entwicklung, Wirkungserstreckung und Qualifikation im System Brüssel 1a

von: Denise Wiedemann

Mohr Siebeck , 2017

ISBN: 9783161554810 , 348 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 64,00 EUR

Mehr zum Inhalt

Vollstreckbarkeit - Entwicklung, Wirkungserstreckung und Qualifikation im System Brüssel 1a


 

Die seit dem 10. Januar 2015 geltende Brüssel Ia-VO setzt einen Meilenstein für die grenzüberschreitende Zwangsvollstreckung in der Europäischen Union. Bisher mussten Entscheidungen ein Zwischenverfahren, das sogenannte Exequaturverfahren oder auch Vollstreckbarerklärungsverfahren durchlaufen, bevor sie in einem anderem Mitgliedstaat vollstreckt werden konnten. Die Brüssel Ia-VO beseitigt das Exequaturverfahren. Bei der unmittelbar grenzüberschreitenden Vollstreckung fließen das Recht des Ursprungsstaates, das Recht des Vollstreckungsstaates und das Unionsrecht zusammen. Denise Wiedemann untersucht, welche dieser Rechtsordnungen Anwendung auf einzelne Fragen der Zwangsvollstreckung findet.