Öffentlichkeitsarbeit seitens des Verletzten einer Straftat - Belastung der Verfahrensstruktur oder legitime Verwirklichung von Opferinteressen?

von: Maximilian Reinartz

Herbert Utz Verlag , 2017

ISBN: 9783831673360 , 202 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 27,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Öffentlichkeitsarbeit seitens des Verletzten einer Straftat - Belastung der Verfahrensstruktur oder legitime Verwirklichung von Opferinteressen?


 

Welchen Einfluss hat mediale Berichterstattung auf die Durchführung und das Ergebnis von Strafprozessen? Ausgehend von dieser Frage untersucht die Arbeit die spezielle Konstellation, dass das Opfer einer Straftat sich medienwirksam zu Wort meldet. Eine systematische Analyse, was dies für das Strafverfahren und seine Struktur bedeutet, wo hier Einfallstore für Beeinträchtigungen liegen und wie diesem Einfluss begegnet werden kann, ist vor allem deshalb angezeigt, weil es schon im Verfahren besondere Verletztenrechte gibt, die dem Opfer die Chance zur Einwirkung auf das Prozessgeschehen bieten.