Die Begutachtung für die private Berufsunfähigkeitsversicherung - Ein Leitfaden für medizinische Gutachter und Sachbearbeiter in den Leistungsabteilungen privater Versicherer

von: Wolfgang Hausotter, Jutta Eich

VVW GmbH, 2008

ISBN: 9783862980512 , 258 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 34,99 EUR

  • Der Physikverführer - Versuchsanordnungen für alle Lebenslagen
    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unheimliche Geisterrufer
    Farlander - Der Pfad des Kriegers - Roman
    VIA INTEGRALIS. Wo Zen und christliche Mystik sich begegnen - Ein Übungsweg - Unter Mitarbeit von Bernhard Stappel
    Was wir heute wissen müssen - Von der Informationsflut zum Bildungsgut - Ein SPIEGEL-Buch
    Schatten - Die Schwarzen Juwelen 3 - Roman
  • Das Kind im Lotos - Wie Chakras das Leben von Geburt an prägen
    Josef und Li - Roman

     

     

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Die Begutachtung für die private Berufsunfähigkeitsversicherung - Ein Leitfaden für medizinische Gutachter und Sachbearbeiter in den Leistungsabteilungen privater Versicherer


 

Vielen Ärzten, die nur gelegentlich im Bereich der privaten Berufsunfähigkeits(zusatz)-versicherung gutachtlich tätig sind, fällt es aufgrund der Komplexität des Themas oftmals schwer, alle geltenden rechtlichen Vorgaben zu beachten und sie bestimmungsgemäß anzuwenden. Die Kriterien, die sie von der Begutachtung für die gesetzliche Rentenversicherung, für das Schwerbehindertenrecht oder die gesetzliche Unfallversicherung her gewohnt sind, lassen sich hier nicht anwenden. Das vorliegende Buch soll diesem Kreis von Gutachtern, die nicht ständig mit dieser Materie befasst sind, eine Einführung und Hilfestellung geben. Darüber hinaus dient das Werk auch Mitarbeitern in den Leistungsabteilungen bzw. der Risikoprüfung von Lebensversicherern, die sich hier kompakt über häufige Krankheitsbilder informieren können, die erfahrungsgemäß die meisten Schwierigkeiten bei der Beurteilung bereiten. Durch die Lektüre werden die Mitarbeiter in die Lage versetzt, grundsätzliche Fragen der Begutachtung selbst zu klären.